DyM Blog

Ein Musik-Blog: Tango und andere Musik aus Lateinamerika und der Karibik
A music blog: Tango and other music from Latin America and the Caribbean

Por fin! Sexteto Milonguero!

Endlich ist sie hier bei uns!

Die neue CD von Sexteto Milonguero: "7"

Und: "Dios mio!" was für ein umwerfendes Album - nein: Kunstwerk!
Über eine Stunde Lebensfreude, Gänsehaut (das klingt ja, als würde ich über Salsa schreiben ;-) ) und tanzbare Melancholie!

Angetreten ist das Sexteto Milonguero ursprünglich, um den Tango ganz nah bei den Tänzern, in den Milongas, im Barrio zu halten. Und dazu haben sie ein Repertoire der Tangos aus dem Goldenen Zeitalter, den 40er Jahren, angehäuft, die sie nicht einfach covern, sondern in ihrem ganz persönlichen Sound wiedergeben wollen. Nun, dies ist ihnen voll und ganz gelungen!
Aber was sie mit ihrem "persönlichen Sound" alles aus den 40ern rausholen... unglaublich!!!
Gleich das erste Lied, "Embrujamiento", ist ganz weit weg von einer Kopie Malerbas oder D'Arienzos und beginnt mit einem so langen wie genialen Intro, das - wenn überhaupt - eher an Piazzolla erinnert: hochdramatisch und kraftvoll. Zum Beginn des Themas geht der Spannungsbogen kurz nach unten, die ersten Klänge sanft, dann kehrt langsam die Dynamik des Intros zurück. Und dann setzt Javier Di Ciriacos ebenso gefühlvoller wie durchdringender Gesang ein und reist einen endgültig mit!
Oder "Llorar por una mujer" (Lied 4). Da ist nichts von der Getragenheit eines Enrique Rodíguez zu spüren. Im Gegenteil! es sprüht förmlich vor Energie! Da wird der Korpus des Kontrabasses des öfteren zum Percussion-Instrument und den Musikern entgleitet ein kehliges "Ha!", fast wie bei einer Chacarera (die auf dem Album übrigens auch vertreten ist). Es würde mich nicht wundern, wenn dieses Lied auf Milongas schon den ein oder anderen unwillentlichen Stampfer erzeugt hätte.
Bei diesem dynamischen, kraftvollen Stil drängen sich Valses natürlich förmlich auf. Und daher gibt's auf dem neuen Album gleich eine ganze Tanda am Stück, bestehend aus "Flor de Lino", "Paisage", "Bajo un cielo de estrellas" und "Al pasar", die, eingefasst von Bandoneon- und Basssoli die Tänzer auf ihren Wogen davon tragen.
Extrem genial finde ich auch "Junto a tu corazón" (Lied 14)!

Insgesamt hat dieses Album eine für Tango einzigartige Power!
Ich kann sehr gut verstehen, dass diese CD und dieses Sexteto insgesamt in unserer Newsletter-Umfrage so gut abgeschnitten haben!!!

Hört sie Euch an, dreht den Sound auf und freut euch! ;-)

Und wenn ihr einfach nicht genug kriegen könnt, dann gibt es zum Glück auch noch das erste Album "Pa' que bailen" von diesem unglaublichen Sexteto Milonguero!
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Männer zum Salsatanzen auf Kuba gesucht!

Wer hat Lust, mit der Kamera beim Salsalernen begleitet zu werden? Gedreht wird ab 4. November in Havanna. Gesucht wird ein Mann egal welchen Alters, der bisher noch nie Salsa getanzt hat oder wenig Vorkenntnisse besitzt. Er sollte bereit sein, sich bei seinen ersten Schritten auf kubanischem Tanzparkett von einem Team der ARD begleiten zu lassen. Im Tanzkurs wird Dir eine kubanische Tanzpartnerin gestellt. Und bei Deinen ersten nächtlichen Tanzerfahrungen in der kubanischen Haupststadt wirst Du ebenso ein wenig beobachtet.

Für alle Männer, die grundsätzlich bereit sind, sich auf so ein Abenteuer einzulassen, gibt es am 6. November eine Stadtführung durch die Altstadt von Havanna. Für den Dreh selber ist mindestens eine Woche vorgesehen, Zeitraum der Dreharbeiten ist 4. bis 17. November. Die Stadtführung gibt es für alle Männer, die sich für dieses Projekt melden, auch wenn vor Ort nur einer ausgewählt wird.

Ein Honorar gibt es nicht, dafür wirst Du ne Menge Spass haben mit einem netten Team und wirst auch einiges von Havanna kennenlernen, was Dir sonst vielleicht verborgen geblieben wäre.

Bei Interesse setze Dich bitte als bald als möglich über das Kontaktformular mit uns in Verbindung, damit wir Dich möglichst im gleichen Haus oder ganz in der Nähe vom Fernsehteam unterbringen können.
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Finnischer Tango

Tango aus Finnland mag für einige Menschen eine komische Vorstellung sein. Denn gemeinhin scheint Finnland in allem das genaue Gegenteil des Landes zu repräsentieren, in dem der Tango geboren wurde: Argentinien - Finnland, süd - nord, arm - reich, heiß - kalt, und es könnte noch eine Weile so weiter gehen… Doch diese beiden so unterschiedlichen Regionen eint die Liebe zum Tango!
Als die Tangowelle im zweiten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts nach Europa schwappte, erreichte sie auch auch Finnland. Und während der Tango es im Rest Europas zwischenzeitlich etwas schwerer hatte, wurde er in Finnland heimisch und passte sich den lokalen Gegebenheiten an. So ist finnischer Tango öfter in Moll komponiert und damit noch melancholisch-trauriger als der argentinische. Doch dem Ausspruch eines finnischen Musikers zufolge sind die Finnen "das einzige Folk auf der Erde, dass imstande ist, sich in Moll zu freuen".
Die Finnen haben auch andere Einflüsse, wie Marschmusik und auch Jazz in den Tango einfließen lassen und ihn so zu etwas ganz Eigenem gemacht - zu Finnischem Tango eben.
Die Tiefe der berührenden Texte deren Wehmut ebenfalls schwerer zu sein scheint als die der argentinischen, lässt sich oft nur über den Klang der Stimme aufnehmen, da Finnisch nicht unbedingt eine leicht zugängliche Sprache ist. Es sei denn, die Texte werden einmal übersetzt… zum Beispiel ins Deutsche von Harri Kaitila.

Andere aktuelle Beispiele für hochklassigen finnischen Tango sind die beiden Alben von Saimaa.

Viel Spaß beim "in Moll freuen"! ;-)
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Neue "Tango Classics" zum Download!!

Seit kurzem stehen 29 neue Alben in unserer "Tango Classics"-Serie für euch exklusiv zum Download zur Verfügung!
Mit unter diesen neuen Fundstücken aus einem der größten europäischen Tangoarchive sind diesmal Biagi und Canaro, Firpo und Figari, Troilo und Pugliese!

Eine ausführlichere Beschreibung einiger ausgewählter Alben könnt ihr in unserem aktuellen Newsletter nachlesen:
"Tango Classics" News vom 12.7.

Der absolute Renner bei den Downloads sind momentan die beiden Alben von Carlos Figari:
Figari als mp3- und FLAC-Download

Troilo, Biagi und Canaro sind Figari dicht auf den Fersen...

Also, unbedingt reinhören!

Und mit ein bisschen Zeit solltet ihr euch die gesamte "Tango Classics"-Serie ansehen!
Da haben wir auf bisher 125 Alben eine unglaubliche Songauswahl für euch aufbereitet.
Und: ab 10 Titeln gibt es 10% Rabat und ab 50 Titeln sogar 20%!!!

"Tango Classics" - gefördert von der Hamburger Kulturbehörde
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Danza y Movimiento jetzt in Facebook!

Vor wenigen Augenblicken wurde bei Facebook mal wieder eine Fanseite freigeschaltet. Nun, das passiert andauernd und wäre an dieser Stelle sicher keinen Blog-Eintrag wert... doch bei dieser Seite handelt es sich um die Fanseite von Danza y Movimiento!
Und das heißt, dass wir jetzt endlich alle Freunde werden können ;-)
Nein, mal im Ernst: mit unserer neuen Fanpage wollen wir noch direkter mit euch in Kontakt treten! Wir freuen uns auf eure Kommentare, Meinungen, Anregungen, Diskussionen und können auf dieser Seite auch direkt darauf eingehen. Denn zusätzlich zur One-Way-Kommunikation via Blog und Newsletter ist uns die gemeinsame Kommunikation mit euch wichtig!
Außerdem habt ihr auch die Möglichkeit, immer ganz nah am Ball zu bleiben, bei dem, was sich bei uns aktuell so tut.
Unsere neue Fanpage ist vor allem für alles rund um Musik gedacht. Eine weitere Seite für unseren Reisebereich folgt in Kürze.

Also, lange Rede kurzer Sinn: Check it out!
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Wiederentdeckung: Rhythms del Mundo "Cubano-Aleman"

Neulich habe ich etwas wieder gefunden...
etwas ungewöhnliches...
ein Experiment... von der Sorte die auch foft genug schon schief gegangen sind...
aber diesmal nicht! Und ihr solltet es euch unbedingt anhören:

Rhythms del Mundo "Cubano-Aleman"

hier wurden Songs der aktuellen deutschen Musiklandschaft ihres ursprünglichen Gewandes entkleidet, um sie im kubanischen Outfit von einer ganz anderen Seite zu präsentieren.
Bei einem solchen Vorhaben mag man zunächst skeptisch sein. Zu oft schon wurden eigentlich gute Lieder halbgar und lieblos geremixed, sodass man sich beim Hören Fragt: "Warum tut ihr das den Liedern an? Wer braucht denn diesen Remix? Das Original ist doch viel besser!"

Ganz anders bei den Tracks auf dieser Compilation!

Hier ist es im Schlechtesten Fall so, dass das Orginal schon nicht gut ist und das neue Arrangement da leider auch nicht mehr viel rausholen kann, wie bei Track 14 von Udo Lindenberg (dies ist nur meine ganz PERSÖNLICHE MEINUNG!!!)
Das ist aber die absolute Ausnahme!

Im besten Fall ist die neue Version sogar noch besser als das Original: so z.B. bei "36 Grad" von 2raumwohnung. Und das sage ich nicht nur, weil ich mehr auf Montunos und Bläsersätze stehe als auf Distortion Guitars. Ich finde, das kubanische Arrangement (das zugegebenermaßen etwas an "Chan Chan" erinnert) verleiht dem Song eine ganz andere Stimmung als im Original... eine, die viel besser zum Songtext passt. Man fühlt die 36 Grad!

Wieder ein anderer Fall sind meine beiden Favoutires auf der Compilation: Jan Delays "Klar" und "Hamma" von Culcha Candela. Hier gehen die Originale schon extrem nach vorne und die Latin-Versions kicken genauso! (ich glaube bei "Hamma" finde ich die kubanische Version sogar noch einen Hauch grooviger)
Hier freut man sich über den Remix (oder besser: Refix), weil er sich nahtlos an das Original anschmiegt, sich auf dem selben Niveau bewegt, es aber doch in ein anderes Licht taucht, so dass neue Facetten zum Vorschein kommen. Und (ebenfalls ein Gütesiegel) wenn man das Originale nicht kennt, denkt man, die Songs wären von Vornherein so geschrieben worden.

Neue Facetten kommen auch bei "Ein Tag am Meer" von Fanta 4 zum Vorschein, das wesentlich mehr "laid back" ist als Klar und Hamma. Der unaufdringliche Sprechgesang der Fantastischen Vier wird von relaxten Grooves untermalt und bei mir erzeugt das die Assoziation einer Fahrt über die flimmernde Autobahn mit frischem Fahrtwind auf dem dem Weg zum Strand. Ein gutes Gefühl!

Für meinen Geschmack hätte es noch mehr Partystücke vom Schlage Hamma und Klar auf dieser CD geben können, aber auch die Balladen sind schön und haben etwas für sich...

Also: Wenn ihr diesen Sampler noch nicht kennt und Lust bekommen habt, dann hört rein und bildet euch ein eigenes Urteil!

Rhythms del Mundo - Cubano-Aleman

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Salsa pa' el verano - Dieses Wochenende!

Endlich wird's wieder warm in unseren Breitengraden!
Und das hängt höchstwahrscheinlich damit zusammen, das CALAMBUCO die Sonne als Vorhut entsannt haben, um schon mal die richtige Grundstimmung für ihre Auftritte zu erzeugen...
Denn sie sind an diesem Donnerstag (30.6.) in der Fabrik in Hamburg,
am 1.7. auf der Fusion
und am 2.7. in Hannover!
Ihre Salsa Brava kann in Wechselwirkung mit den sommerlichen Temperaturen schnell zu unerwarteten euphorischen Gesichtszügen, überraschend gut aussehenden Bewegungen und muttersprachlich anmutenden Ausrufen wie "¡Esa!" führen.
Zur Vorbereitung auf diese fesselnde Begegnung wird daher das Hören folgender CD empfholen:
Calambuco - Rompiendo el Cuero

Aber Vorsicht! Es besteht trotzdem Ansteckungsgefahr! ;-)
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

pensando en nosotros... Oscar d'Leon kommt!

Oscar d'Leon, der venezolanische Autodidakt und laut seiner Website "der kubanischste aller nicht kubanischen Sänger", denkt an uns und kommt im Sommer nach Deutschland!!!
Er ist derjenige, der uns mit Hits wie "Pensando en ti", "Me voy pa' Cali" und "Lloraras" unvergessliche Abende beschert hat und nach 40 Jahren im Showgeschäft tatsächlich zur Legende geworden ist. Vor allem seine Live-Auftritte sollen absolut überwältigend sein! Aber auch aus den Boxen der heimischen Anlage verbreitet er super Sitmmung! Überzeugt euch selbst:
Grandes Exitos
Oder sein neustes Album:
Tranquilamente Tranquilo

Falls ihr jetzt, so wie ich, zu dem Schluss gekommen seid, dass ihr ihn nicht verpassen wollt, könnt ihr hier die Tourdaten checken.
Schon am 8.6. ist er in Hamburg in der Fabrik und am 13.6., also pünktlich als krönender Abschluss des Karnevals der Kulturen, in Berlin!

Wer Salsa liebt, sollte sich diese Chance auf keinen Fall entgehen lassen!


P.S.: Eine komplette Übersicht aller lieferbaren CDs von Oscar d'Leon findet ihr übrigens hier.
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

bassa auf Tour!

Mein erster blog-Eintrag über ein tolles Quintett aus der Hauptstadt: bassa.

Wie ich gerade gesehen habe, sind bassa, fünf wirklich versierte Musikerinnen und Musiker, deren zweites Album, wir vor kurzem in unser Sortiment aufgenommen haben, momentan fleißig in Deutschland unterwegs.
Zum Beispiel MORGEN in Suttgart, am 18. Juni in Hamburg und am 1. Juli in Berlin... aber seht selbst:
bassa - Tourdaten

Ihr eigener Stil, den sie Tangomondo nennen, macht ihr Album zu einer bunten aber sehr stimmigen Mischung aus Tango, orientalischen Klängen, Balkan, Bossa, Flamenco... um nur einige Zutaten zu nennen.
Damit schaffen sie es, eine wie ich finde, sehr schöne, beschwingende Stimmung zu kreieren... genau die richtige Musik zur Einstimmung auf den nahenden Sommer!

Wer sich schon mal warmhören möchte, findet ihr zweites Album hier bei uns im store:
bassa - medialuna

Meine persönlichen Lieblingstracks: Sunday Morning (Track 9, lockerleichter Bossa), der Titelsong Medialuna (Track 11) und auch die ersten beiden Lieder, A la tienne und Die Komplizin

Also viel Spaß beim Hören!
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Jetzt Tango und Salsa als FLAC downloaden

Alle Titel, die wir in unserem Shop als Downloads anbieten, kannst Du ab sofort bei uns nicht nur im MP3 - Format, sondern auch ohne Kompressionsverluste als FLAC erhalten. Damit hast Du ohne Mehrkosten die Möglichkeit, Deine Musik als mp3 und/oder als FLAC downzuloaden. Einzige Voraussetzung: Eine Mitgliedschaft in unserem DyM-Club!
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Wichtige Info für Clubmitglieder!

Ab sofort gibt es nur noch "Club ja oder nein". Alle bisherigen Basis-Mitglieder wurden auf das alte Premiumlevel gesetzt. Wir schenken Dir die zusätzlichen Leistungen bis zu Deiner nächsten Beitragszahlung. Wenn Deine Basismitgliedschaft in den kommenden drei Monaten (bis 1.8.2011) ausläuft hast du jetzt als ehemaliges Basis-Mitglied ein ausserordentliches Kündigungsrecht. Dieses kannst du bis zum 15. Mai 2011 wahrnehmen. Beachte bitte, dass es ab sofort nur einen einheitlichen Clubbeitrag von 29,88 Euro im Jahr gibt. Und dafür aber auch entsprechende Leistungen unsererseits ... :-)
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Berühmter Tango-Choreograph Reiseleiter von DyM im April

Ignacio González Cano, herzlichen Glückwunsch! Wir sind meist etwas zurückhaltend, was die Kommunikation über unsere lokalen Reiseleiter angeht, da wir diese oftmals kurzfristig berufsbedingt wechseln müssen. Aber jetzt ist es an der Zeit, hier für unsere Osterreise vom 16.-30. April Klartext zu reden. Insbesondere da einer der Reiseleiter der aktuellen Reise in diesen Tagen eine vielgelobte Choreographie von “Carmen” auf die Bühne gebracht hat:

Carmen - Inszenierung in Buenos Aires

Wer Igancio persönlich bei unserer 14-tägigen Reise kennenlernen möchte - es gibt noch ein Doppelzimmer und einen Platz für eine Frau im geteilten Doppelzimmer:
Tango in Buenos Aires Ostern 2011
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Tango in Montevideo im Kommen!

Tango in Montevideo zu tanzen wird für immer mehr Tangoreisende zu einer Attraktivität. Die Hauptstadt Uruguays liegt zwar ein wenig im Schatten der Metropole Buenos Aires auf der anderen Seite des Rio de la Plata, holt aber durch ihren Charme immer mehr auf. Dazu tragen sicherlich auch die hervorragenden Tangolehrer bei, die allein oder mit zwei Lehrern bei Anfängern und fortgeschrittenen Tangueros und Tangueras auf eine hervorragende Resonanz stossen. Nebenbei kann man auch einen vom Tangolehrer begleiteten Besuch in eine der abendlichen Milongas buchen - ein ganz besonderes Tanzerlebnis!

Tango tanzen in Montevideo
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Tango Classics

"Danza y Movimiento" hat in den vergangenen Wochen mit der Veröffentlichung einer komplett neuen Tangoserie begonnen. Das Projekt heisst "Tango Classics" und greift auf eines der grössten europäischen Tangoarchive zurück, welches der gebürtige
Hamburger Klaus Johns zu Lebzeiten zusammengetragen hat.

Viele der Aufnahmen dieser Serie wurden nie zuvor veröffentlicht, einmal abgesehen von dem Original auf der Schellackplatte vor vielen, vielen Jahren. Der historische Wert eines Teils der Aufnahmen wird so hoch eingeschätzt, dass sich sogar die Hamburger Kulturbehörde dazu entschliessen konnte, dieses Projekt finanziell zu fördern.

Wer sich eine Überblick über die bisher veröffentlichten Aufnahmen verschaffen möchte, sollte sich dafür schon ein wenig Zeit nehmen. Wir haben die bis heute 79 CDs auf einer unserer Emfehlungsseiten zusammengestellt:

Tango Classics zum Download

Wir empfehlen, die Seite nach Anmeldung im Shop zu besuchen, um entsprechend einzelne CDs vorhören zu können. (Die Links zu den Empfehlungsseiten befinden sich im rechten Menuebereich des Musikshops unter "Specials".)

In unserem neuen Downloadshop ist es entsprechend möglich, sich alle gewünschten Titel in den eigenen Downloadwarenkorb zu legen und sofort als mp3-Dateien auf den eigenen Rechner zu laden..

Einen Teil der Aufnahmen gibt es zum jetzigen Zeitpunkt nur bei uns und sonst nirgends zu kaufen! Dazu gehören zum Beispiel diese CDs von Pugliese, Biagi, Corsini und Donato:

Exklusive Tangoaufnahmen als mp3

Oder auch die CD “Chique” von Edgardo Donato.

Einzelne Titel kosten nur 99 Cent, ab 10 Titeln gibt es 10% Preisnachlass und ab 50 Titeln sogar 20%!

Viel Spass mit unserem neuen Tangoangebot!
Viel Spass mit unserem neuen Downloadshop!

"Tango Classics" - gefördert von der Hamburger Kulturbehörde


Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Caruca - Leben ist Tanz

Filmpremiere in Berlin am kommenden Freitag um 19Uhr! Das Verdienst der kubanischen Tänzerin, Tanzlehrerin und Choreografin Caridad Rodríguez Riverón - Caruca - ist es, dass sie die fast vergessenen traditionellen kubanischen Tänze wieder aufleben ließ, eine herausragende kulturelle Leistung und ein wichtiger Beitrag zur Erhaltung der kubanischen Identität.

Prof. Dr. Kerstin Störl und Cornelius Griep stellen in ihrem Dokumentarfilm das aufregende Leben Carucas dar und beleuchten, untermauert durch historische Aufnahmen, die Geschichte der populären kubanischen Tänze wie Son, Mambo, Chachachá, Casino, Rumba und Salsa. Zwischenmenschliche Begegnungen beim Tanzen, sei es in der Rueda-Gruppe, beim Einzel- oder Paartanz, von bedingungsloser Hingabe bis Partnerkonflikt, werden dargestellt durch mitreißende, rasante und farbenfrohe Tanzszenen zu kubanischen Rhythmen.

Caruca leitet seit 15 Jahren die Tanzschule von "Danza y Movimiento" in Havanna.

Die Veranstaltung findet am Freitag, 26.11.2010, um 19.00 Uhr imSimón-Bolívar-Saal, Ibero-Amerikanisches Institut PK, Potsdamer Strasse 37 in 10785 Berlin statt.

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Quilici Tangomusik Workshop

Tolle Nachrichten: Carlos Quilici wird in Berlin am Montag, den 6. und Dienstag, den 7. Dezember 2010 einen Workshop über Tangomusik geben. Der Workshop richtet sich an Studenten, Musiker, Arrangeure, und Komponisten, die Interesse haben, die grundlegenden Elemente des Tango Argentino kennenzulernen.

Für mehr Information über den Workshop, schreibe an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Über Carlos Quilici findet man hier mehr Information: tauras tango

Oder hör mal etwas von seinen Fähigkeiten als Musiker an!:
Rasgo, Cuarteto Los Tauras
Gauchita Sueca, Carlos Quilici y Quinteto Los Tauras
Bailamos?, Quinteto Los Tauras
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Tangokurse in Italien 2011

Die Termine für Kurse in Verbindung mit Deinem Tangourlaub für Italien 2011 sind jetzt online. Mit dabei sind bekannte Lehrer wie Siobhan Dougherty & Michael Lavocah, Susanne Illini & Harald Rotter, Joseba Pagola & Bakartxo Arabaolaza, Laura Priori & Andreas von Maxen, Kathrin Holtz & Jens Dörr, Fabian Salas & Lola Diaz, Ricardo Barrios & Laura Melo, Steve & Debbie Morrall, Brigitta Winkler und Wolfgang Sandt. Es ist sinnvoll, sich als bald als möglich die entsprechenden Plätze zu reservieren, da in der Vergangenheit viele Anfragen zu einem Zeitpunkt kamen, als die Kurse schon ausgebucht waren.

Tangoseminare im italienischen Umbrien 2011

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Tango-Reiseveranstalter sind überflüssig!

Die Tangoszene in Buenos Aires ist facettenreich und sehr lebendig. Es gibt eine Vielzahl kompetenter Tangolehrer für alle Varianten des modernen und klassischen Tangos. Es gibt eine Vielzahl von Schulen, von denen einige durchaus professionell organsiert sind und die neben einem qualifizierten Unterricht ein komplettes Merchandising für Schuhe, Kleidung und Musik anbieten. Darüber hinaus werden oftmals Tanzpartner und Unterkünfte vermittelt. Durch eine Zusammenarbeit mit Sprachschulen bieten auch einige Tangoschulen Spanischunterricht an. Selbst die Abholung am Flughafen wird gerne organisiert. Der Tangotourismus kann vor Ort eine komplexe und vollständige touristische Infrastruktur vorweisen.

Diese Angebote der Tangoanbieter werden ausführlich auf Internetseiten, in spezialisierten Reiseführern und Tangomagazinen beworben und beschrieben. Kein Problem also sich eine Tangoreise selber zu organisieren und zusammenzustellen, zumal sich ein Flug nach Buenos Aires problemlos über das Internet buchen lässt.  

Man könnte denken, daß wir als Tango - Reiseveranstalter sind eigentlich überflüssig sein sollten.

In der Tat bieten wir keine Preisvorteile für eine Person, die von uns angebotene Leistungen vor Ort buchen würde. (Mal das Finden der entsprechenden Orte vorausgesetzt ...) Und das gilt für Unterkünfte als auch den Unterricht bei Lehrern oder an Schulen. Wir zahlen für die Leistungen vor Ort oftmals den gleichen Preis wie ein Kunde, der vor Ort buchen würde. Möglicherweise zahlen wir sogar noch mehr, da wir unsere örtlichen Partner mit Organisation und Betreuung beauftragen. Wir bezahlen Leute vor Ort, damit das, was Du gebucht hast, letztendlich auch klappt. Und damit unsere Gäste wissen, wo sie hingehen oder anrufen können, wenn die Tangoschule bei Ankunft “zufällig” gerade geschlossen wurde oder wenn bei dem gebuchten Apartment nach Deiner anstrengenden Flugreise bei Ankunft keiner zu Hause sein sollte.

Wir haben eine funktionierende lokale Infrastruktur, damit wir das, was wir versprochen haben, in der Regel halten oder Alternativen aufzeigen können. Es gibt nämlich auf der einen Seite die in Reiseführern und auf Webseiten beschriebenen Angebote. Und es gibt auf der anderen Seite die argentinische Realität, die in Punkto Organisation und Informationsfluss oftmals nicht dem entspricht, was versprochen wurde. Davon können wir nach Jahren der Erfahrungen ein Lied singen. Es ist z.B. nicht unüblich, dass Tangoschulen in Buenos Aires von einem Tag auf den anderen geschlossen werden und plötzlich Monate später an einem anderen Ort wieder auftauchen oder auch für immer in der Versenkung verschwinden. Ähnliches passiert mit Unterkünften. Und Tangolehrer in Buenos Aires sind so gut wie gar nicht “planbar”, was kein Problem ist für jemanden, der ein paar Monate Zeit hat. Aber leider gehören nur wenige zu der kleinen Gruppe von Privilegierten, die für Ihren Aufenthalt ein halbes Jahr Zeit haben. In so einem Fall kann man sich selbstverständlich in aller Ruhe vor Ort orientieren.

Für alle argentinischen Eventualitäten haben wir eine kompetente lokale Crew vor Ort, deren Hauptaufgabe darin besteht, die Szene zu beobachten und flexibel im Sinne unserer Gäste zu reagieren, was oftmals bedeutet, kurzfristig gleichwertige Alternativen zum vorgesehenen Programmablauf zu finden.

Wir empfehlen deshalb insbesondere für TangotänzerInnen unsere Angebote der Beratung durch einen lokalen Tanzscout zu nutzen. Bei diesem Programm gibt es bei Ankunft in Buenos Aires eine kompetente individuelle Einführung in die aktuelle Situation der Tangoszene - Empfehlungen für Lehrer, Schulen, Milongas und alles weitere, was für die Zeit Buenos Aires interessant sein könnte und was einem den optimalen Einstieg in die Szene vermitteln kann.

Auch mit uns bleibt eine Reise nach Argentinien ein Abenteuer. Die Frage ist nur, wie viel Abenteuer jemand in der zur Verfügung stehenden Zeit erleben möchte und ob dieses Abenteuer eher in neuen Tanz-Erfahrungen und Begegnungen mit Menschen und Kultur oder in sicherlich ebenso spannender zeitlich intensiver organisatorischer Urlaubsimprovisation vor Ort bestehen sollte.

Informationen für Deine Beratung bei der Reiseplanung findest Du hier.

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Ein Zimmer in Buenos Aires ...

ist noch für Dich frei, wenn Du zwei Wochen lang bei Tango in Verbindung mit Yoga und Entspannungstraining für TänzerInnen verbringen möchtest. Dieses Angebot gilt für unsere Gruppenreise vom 18.-29. September. Dabei ist Susanna als Reiseleitung von Danza y Movimiento und lokale Tangotänzer geben topaktuelle Infos über die Szene in der Tangometropole. Die Gruppe hat mit etwa 10 Personen einen individuellen Charakter. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es noch ein Zimmer, welches von ein bis drei gemeinsam buchenden Personen belegt werden kann. Und es gibt es noch einen Platz für eine Frau im Doppelzimmer ...

Mehr Infos zur Reise nach Buenos Aires vom 18 - 29.9.2010
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Mythos Amazonien, Auyan Tepui und Angel Falls 2011

Die Programme für 2011 sind online! Wenn Du Lateinamerika in seiner Ursprünglichkeit kennenlernen möchtest, empfehlen wir Dir die Touren des seit Jahren in diesem Bereich aktiven Veranstalters Otto Tours, die du über uns buchen kannst.

Besonders spannend ist die Amazonienreise, bei der Du auf den Spuren der Forscher vergangener Jahrhunderte den Amazonas von seiner Quelle bis zur Mündung kennenlernen kannst und in einer kleinen Gruppe einen ganzen Kontinent durchquerst.

In Venezuela erwartet Dich eine unvergessliche Trekkingreise zusammen mit einheimischen Pemon-Indianern auf den größten Tafelberg
der Welt – dem Auyan Tepui. Der Angel Fall - grösster Wasserfall der Welt, der wilde Kavac-Canyon und natürlich die faszinierenden Tafelberge gehören zu diesem 17tägigen Programm.

Der Amazonas - in 22 Tagen von der Quelle zu seiner Mündung

Venezuela - eine Dschungel- und Einbaumexpedition mit den Pemon - Indianern
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare