Por fin! Sexteto Milonguero!

Endlich ist sie hier bei uns!

Die neue CD von Sexteto Milonguero: "7"

Und: "Dios mio!" was für ein umwerfendes Album - nein: Kunstwerk!
Über eine Stunde Lebensfreude, Gänsehaut (das klingt ja, als würde ich über Salsa schreiben ;-) ) und tanzbare Melancholie!

Angetreten ist das Sexteto Milonguero ursprünglich, um den Tango ganz nah bei den Tänzern, in den Milongas, im Barrio zu halten. Und dazu haben sie ein Repertoire der Tangos aus dem Goldenen Zeitalter, den 40er Jahren, angehäuft, die sie nicht einfach covern, sondern in ihrem ganz persönlichen Sound wiedergeben wollen. Nun, dies ist ihnen voll und ganz gelungen!
Aber was sie mit ihrem "persönlichen Sound" alles aus den 40ern rausholen... unglaublich!!!
Gleich das erste Lied, "Embrujamiento", ist ganz weit weg von einer Kopie Malerbas oder D'Arienzos und beginnt mit einem so langen wie genialen Intro, das - wenn überhaupt - eher an Piazzolla erinnert: hochdramatisch und kraftvoll. Zum Beginn des Themas geht der Spannungsbogen kurz nach unten, die ersten Klänge sanft, dann kehrt langsam die Dynamik des Intros zurück. Und dann setzt Javier Di Ciriacos ebenso gefühlvoller wie durchdringender Gesang ein und reist einen endgültig mit!
Oder "Llorar por una mujer" (Lied 4). Da ist nichts von der Getragenheit eines Enrique Rodíguez zu spüren. Im Gegenteil! es sprüht förmlich vor Energie! Da wird der Korpus des Kontrabasses des öfteren zum Percussion-Instrument und den Musikern entgleitet ein kehliges "Ha!", fast wie bei einer Chacarera (die auf dem Album übrigens auch vertreten ist). Es würde mich nicht wundern, wenn dieses Lied auf Milongas schon den ein oder anderen unwillentlichen Stampfer erzeugt hätte.
Bei diesem dynamischen, kraftvollen Stil drängen sich Valses natürlich förmlich auf. Und daher gibt's auf dem neuen Album gleich eine ganze Tanda am Stück, bestehend aus "Flor de Lino", "Paisage", "Bajo un cielo de estrellas" und "Al pasar", die, eingefasst von Bandoneon- und Basssoli die Tänzer auf ihren Wogen davon tragen.
Extrem genial finde ich auch "Junto a tu corazón" (Lied 14)!

Insgesamt hat dieses Album eine für Tango einzigartige Power!
Ich kann sehr gut verstehen, dass diese CD und dieses Sexteto insgesamt in unserer Newsletter-Umfrage so gut abgeschnitten haben!!!

Hört sie Euch an, dreht den Sound auf und freut euch! ;-)

Und wenn ihr einfach nicht genug kriegen könnt, dann gibt es zum Glück auch noch das erste Album "Pa' que bailen" von diesem unglaublichen Sexteto Milonguero!
Neues aus dem Hause Euro Records!
Männer zum Salsatanzen auf Kuba gesucht!
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Sonntag, 14. August 2022