Der Winter kann warten - "Hot Salsa", "Latin Fever" und "Cuba Cafe"




Es wird kalt. Es wird dunkel. Die meisten Früchte, die vor einigen Monaten noch saftig und voller Geschmack waren, findet man entweder nicht mehr, oder sie sind zu fade, zu mehlig oder zu hart, weil sie unreif geerntet, über unglaubliche Distanzen verschifft und Ewigkeiten irgendwo gelagert wurden. Nur Mandarinen schmecken besser als im Sommer, aber die riechen immer sofort nach Weihnachten.

Hat man denn gar keine Chance, sich ein bisschen Sommer herüber zu retten in die Tristesse des europäischen Winters?

Die einzige Möglichkeit, die mir hier spontan einfällt, ist, auf beständigere und verlässlichere Exportschlager aus den wärmeren Gefilden dieser Welt zu vertrauen: La Música!

Und gerade haben wir ein paar großartige CDs, randvoll damit reinbekommen, die ich in den nächsten Einträgen vorstellen möchte - sämtlich voller karibischem Rhythmus und garantiert "con sabor"!


Fangen wir an mit drei Samplern aus dem Hause Guataca Records:

Hot Salsa
Diese CD ist wie gemacht dafür, einem die Kälte auszutreiben, ob nun dadurch, dass sie einen förmlich zum Tanzen zwingt, oder dadurch, dass einem warm ums Herz wird ;-)
Da fühlt sich Pedro Brull auch schon mal veranlasst, zu rufen: "¡Agua, que me quemo!" (Lied 9).
Und auch sonst geht's heiß her. Das machen El Gran Combo schon ganz zu Anfang mit "El Problema está en el Coco", einem der Hits ihres neuen Albums klar.
Davon lassen sich aber das Spanish Harlem Orchestra, Roberto Roena, Edwin Clemente, Willie Sotelo, El Sindicato de la Salsa und die vielen anderen nicht einschüchtern und heizen auch auf dem Rest der Compilation weiter ein.
Insgesamt sehr viel richtig gute Salsa aus den letzten Jahren.

Latin Fever
Auf zu fiebrigen Temperaturen geht es mit Latin Fever!
Auch hier bestreiten wieder El Gran Combo den Anfang - diesmal mit "Esa Mujer".
Die Trackauswahl wird dem Titel ganz und gar gerecht! Denn neben hochklassiger Salsa (vertreten durch Oscar D'León, Jose Alberto "El Canario" und andere) gibt's hier auch Merengue (von Rubby Pérez, Peña Suazo und Karis), Mambo, Bogaloo ("Micaela" von Son ora Broadway - ein großartiges Lied!) und sogar Bachata und Cha Cha Cha!

Cuba Cafe
Um sich vor kompletter Überhitzung zu schützen, sollte man im Anschluss ins "Cuba Cafe" gehen und dem "Essential Cuban Son" lauschen der dort zum Besten gegeben wird. So groovig und laid back zugleich, ist der Son genau das richtige, um a lo Cubano zu entspannen... Und spätestens jetzt wird klar: man muss nicht immer das Tanzbein schwingen, um sich sommerlich gut zu fühlen :-)
"Buena Vista Social Club" haben den Son weltberühmt gemacht, aber sie sind lange nicht die einzigen, die mit Claves, Maracas, Bongos, Gitarre und Kontrabass richtig umgehen können. Auch Orlando Canto, Sandoval, Max González, Germán Obregon und die anderen auf diesem Sampler Vertretenen wissen, wie's geht!



Und wem das noch nicht reicht, für den lohnt auch ein Blick in unsere Salsa-Neuheiten.
Der Winter kann warten (2) - "Grandes Maestros de ...
Carlos Gardel: Sus Clásicos y Grabaciones Perdidas
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Sonntag, 14. August 2022