Wie schnell tanzten sie eigentlich damals den Tango?

Back in time to tango Vol1

 

Tango wird meist zu Aufnahmen getanzt, die teilweise mehr als 100 Jahren alt sind. Es knistert und rauscht und manche erleben im Tanz eine Zeitreise in eine andere Welt. Aber haben die Menschen damals wirklich die Musik so gehört, wie wir sie heute hören?

Engagierte Tontechniker haben sich oftmals viel Mühe gegeben, Knacken und Rauschen auf ein Minimum zu reduzieren. Dabei haben sie meist übersehen, dass viele Aufnahmen im Original in einer anderen Geschwindigkeit gespielt wurden, als die von ihnen bearbeitete Vorlage. Diesem äußerst interessanten Thema hat sich DJ Mark John gewidmet. Auf Grundlage seiner Recherchen veröffentlicht Danza y Movimiento eine neue Serie, in der Tangos zu hören sind, wie sie vor 100 Jahren gehört wurden. Und das führt zu einem neuen Tanzerlebnis, bei dem es möglich wird, noch tiefer in den Tango einzutauchen.

Weshalb ist die Geschwindigkeit vieler Aufnahmen falsch?

Dazu bedarf es eines kleinen aber interessanten Exkurses in die Geschichte des Bandoneons. Eine Geschichte des Tangos ohne Bandoneon ist nicht vorstellbar. Jeder hat schon mal bei einer Livemusikveranstaltung gehört, wie die Instrumente zu Beginn eines Konzertes gestimmt werden. Wenn nicht, klingt es schräg. Um zusammen musizieren zu können, bedarf es des gemeinsamen Nenners. Und das ist der sogenannte Kammerton A. Der Dirigent lauscht dem Kammerton auf seiner Stimmgabel und die Instrumente tunen sich ein. Wenn A bei allen Instrumenten gleich schwingt kann’s losgehen.

Aber wann ist A=A? Das ist der Moment, in dem alle Instrumente den Ton A in einer Frequenz spielen, in der er z.B. 440 mal in der Sekunde schwingt. Auf diese Weise gemeinsam musiziert klingt‘s gut für’s Ohr. Was machen wir aber mit einem Instrument wie dem Bandoneon, das man selber gar nicht stimmen kann? Ein Bandoneon zu stimmen ist aufwändiger als das Stimmen eines Klaviers. Solche Instrumente müssen entsprechend von einem Fachmann gestimmt werden, damit das A genauso oft in der Sekunde schwingt wie das A der anderen Instrumente des Orchesters. Oder umgedreht: Alle anderen orientieren sich am Bandoneon.

Bis 1929 wurden Bandoneons grundsätzlich so ausgeliefert, dass der Ton A 435 Mal pro Sekunde geschwungen hat. Erst nach 1939 wurde der Standard von 440 Hertz etabliert. Und was ist mit der Zeit zwischen 1929 und 1939? Da ist es mal so mal so. Und um es gleich noch ein wenig komplizierter zu machen: Auch vor 1929 gibt es Aufnahmen mit 440er Bandoneons. Und auch nach 1939 gab es Musiker, die ihr Bandoneon nicht auf 440 Hertz tunen lassen wollten und nur spielten, wenn sich alle anderen im Orchester an ihrem Instrument orientierten.

An diesem Punkt beginnt die detektivische Recherche von DJ Mark John, der sich aufmachte um herauszufinden, mit welchem Kammerton eine Aufnahme im Original produziert wurde. Dafür bedarf es aufwändiger Recherchen: Harmonische Analysen, eine Untersuchung der Plausibilität der Tonfolgen, Vergleiche der Stimme von Sänger*innen bei Aufnahmen vor und nach dem Kammertonwechsel und vieles mehr. Auch die Noten der Originalaufnahmen sind hilfreich, wenn es sie denn noch gibt …

Die neue Serie „Back in time to Tango“ verspricht Tanzvergnügen mit sorgfältig klangrestaurierten und der Originalgeschwindigkeit angepassten Aufnahmen. Also Tanzen wie vor 100 Jahren und ohne zu stolpern, weil das Orchester zu schnell oder zu langsam spielt …

Die ersten 8 Alben der Serie enthalten das komplette Repertoire aller Aufnahmen des Orquesta Tipica Donato-Zerrillo und des Orquestas Tipica Select. Ein Klick auf das Cover führt Dich zum jeweiligen Album. Du findest dort auch jeweils einen Link zur Plattform Deiner Wahl, auf der Du das komplette Album streamen oder auch downloaden kannst.

Ein Hinweis für Sammler: Du kannst unsere Veröffentlichungen unkomprimiert z.B. als FLAC in den Shops von "7 digital" erhalten. Leider verkauft diese Plattform nicht in allen Ländern. Du bekommst die Musik aber z.B. in Deutschland, Österreich, Schweiz, UK, USA, Frankreich, Italien, Spanien, Norwegen, Schweden, Niederlande, Canada, Australien und einigen Ländern mehr.

 

Back in time to tango 1

Back in time to tango 2

Back in time to tango 3

Back in time to tango 4

Back in time to tango 5

Back in time to tango 6

Back in time to tango 7

Back in time to tango 8

Tango Malaga
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Mittwoch, 12. Juni 2024